auxano - erwachenwerden.de
auxano - erwachenwerden.de
 

Telefonische Sprechzeiten Sekretariat

montags 09:30 - 11:30 Uhr
mittwochs 18:30 - 19:50 Uhr

 

auxano - erwachenwerden.de
auxano - erwachenwerden.de
 

Aktuelle Termine

25.05.2021 - 04.06.2021   Praxis geschlossen (Urlaub)
02.08.2021 - 20.08.2021   Praxis geschlossen (Urlaub)
11.10.2021 - 13.10.2021   Seminartätigkeit Schweiz A. Groß
02.11.2021 - 05.11.2021   Praxis geschlossen (Urlaub)
23.12.2021 - 07.01.2022   Praxis geschlossen (Urlaub)

 

auxano - erwachenwerden.de
auxano - erwachenwerden.de
Max-Planck-Str. 15
69226 Nußloch
+49 6224 170021

Vertrauen schenken

  • Ich war damals 17 Jahre alt, ging gerne feiern, wollte eigentlich jeden Tag etwas erleben. Bis ein Erlebnis mein Leben schlagartig änderte. Anfangs dachte ich noch, es sei eine lang-andauernde Grippe, die mich in meinen eigenen vier Wänden festhielt. Wochen vergingen und keine Besserung war in Sicht. Nachdem mir kein Arzt sagen konnte, was ich hatte, da ich körperlich gesund war, stand fest, dass es sich nur um eine psychische Erkrankung handeln konnte. ANGSTERKRANKUNG. Ich war am Tiefpunkt angelangt. Seit Monaten verließ ich mein zu Hause nicht.

    Dann endlich ein erster Hoffnungsschimmer. Bekannte meiner Eltern empfahlen ihnen die Psychotherapeutin Andrea Groß. Glücklicherweise bekam ich auch sofort einen Gesprächstermin. Ich erzählte ihr mein Leid und sie meinte von Anfang an: „wir schaffen das, mach dir keine Sorgen!˝

    Durch regelmäßige Gespräche half sie mir Stück für Stück wieder zu mir zu finden und die Krankheit immer mehr in den Hintergrund rücken zu lassen. Heute ca. 3 Jahre nach meiner Erkrankung kann ich stolz sagen: „ich habe die Angsterkrankung besiegt und bin an ihr sogar gewachsen!” Ich habe den Spaß am Leben wiederentdeckt. Ohne die Hilfe von Frau Groß hätte ich dies niemals geschafft. Ich bin ihr unendlich dankbar!

    Jedem der sich in einer ähnlichen Lage befindet wie ich damals, kann ich nur raten die Praxis von Frau Groß aufzusuchen und mit ihrer Unterstützung die Krankheit zu besiegen.

     

    J. [20 Jahre]

  • Stark werden

  • Wodurch ich viel gelernt habe in meiner Therapie bei Frau Groß:

    Eine Idee, die mir eingeleuchtet hat war, dass mein Verhalten und meine Reaktionen alle in meiner Familie und im Freundeskreis etwas „kosten“. Wir haben eine gewisse Summe Geld vereinbart, die ich zahle, wenn ich den ganzen Tag jammere, ständig Fragen stelle oder viele Male die Hände wasche. So wurde mir schnell bewusst, was ich ändern und lassen will.

    Ein weiterer wertvoller Tipp war auch, wie ich die Angst schrumpfen und besiegen kann. Jetzt geht es mir (und meiner Familie) sehr gut, so dass ich die Therapie abschließen kann.

     

    L. (10 Jahre)

  • Entdeckungen machen

  • Ich habe entdeckt, dass es gut ist zuzuhören, weil ich dann die „goldene Karte” behalte.

     

    C. 7 Jahre 1. Klasse

  • Mut gewinnen

  • Für mich bedeutet Frau Groß Praxis Erholung und Abschalten vom Alltag!
    Gemeinsam mit Frau Groß kann ich Probleme lösen, mein „Ich“ finden und mein Selbstbewusstsein stärken.
    Ich kann mir keine bessere Therapeutin vorstellen, die so vertrauensvoll, liebevoll und hilfsbereit mit mir umgeht!
    Frau Groß hat eine sehr schöne und gemütliche Praxis, in der ich mich sehr wohlfühle! Ich bin sehr glücklich und froh, dass Frau Groß mich aufgenommen hat!!

    K. (20 Jahre)

  • Halt geben

  • Mein Weg begann vor Frau Groß vor fast vier Jahren in einer psychosomatischen Klinik, in der ich die Grundlagen für ein Leben ohne Essstörung kennenlernte. Ich erzielte in der Therapie sehr schnell große Fortschritte, sodass ich relativ schnell auch wieder nach Hause konnte. Zu Hause bemerkte ich, wie alles schleichend wiederkam. Also bin ich zu Frau Groß gegangen. Der Anfang war bereits gemacht. Ich brauchte nur noch jemanden, der mir auf meinem weiteren Weg Halt und Sicherheit spendete. Genau das fand ich in Frau Groß. Ich fühlte mich vom 1. Tag an verstanden und akzeptiert. Mit ihr habe ich den „Kern“ meiner Krankheit aufgearbeitet und mich ihm dann auch gestellt. Frau Groß gab mir durch ihre wahren und ehrlichen Worte den Mut zu einer Veränderung. Eine Veränderung hin zu einem „freien“ Leben.

    L. (15 Jahre)

  • Zwischen den Zeilen lesen

  • Unsere Familie hat Gespräche mit Frau Groß.

    Da sitzen wir auf einem schönen Sofa in einem netten Zimmer mit Blick in einen Garten. Wir erzählen Frau Groß, was bei uns los ist. Frau Groß spricht freundlich mit uns und erklärt uns etwas. Es ist jedes Mal etwas anders. Manchmal ist nur einer unserer Familie eingeladen, manchmal zwei usw.

    Diese Gespräche helfen uns, besser zu verstehen, was in unserer Familie los ist. Das hilft uns. Oft macht es Spaß, mit ihr zu sprechen, weil sie freundlich und humorvoll und ehrlich ist. Die Gesprächszeit geht meistens schnell vorbei.

    Wir sind noch mitten drinnen. Frau Groß findet immer noch neue Dinge heraus, die sie uns dann sagt.

    Wir gehen dort einfach so hin. Es ist ein ganz normaler Termin.

     

    M. u. I. [11 und 14 Jahre]